Teisenberg – Feierabendtrail oder auch „i mua heid unbedingt nu wos macha, hob aber blos wenig Zeit Trail“

Jeder der im Chiemgau wohnt, kennt den Teisenberg. Eigentlich mit seinen 1333 m mehr Buckel als Berg, aber extrem vielseitig und von allen Richtungen erklimmbar. So bietet er für Radler, Läufer und Wanderer aus Anger, Neukirchen, Hammer, Inzell und was weis ich woher noch, gleichermaßen ideale Voraussetzungen. Ob Forststraße oder schmale Pfade, bis hin zu Wegen, die nur Insidern bekannt sind. Für jeden ist hier was dabei. Extrem beliebt ist der Radlerstammtisch auf der Stoißer Alm, der im Sommer jeden Dienstag stattfindet. Dazu muss man aber schon eher der gesellige sein und nicht derjenige, der die Einsamkeit am Berg sucht. Der Elektrowahnsinn trägt nicht gerade zur Entspannung bei. Aber der Gipfel befindet sich ja, Gott sei Dank, etwas oberhalb und bleibt daher meist von den „Massen“ verschont. Hier geht ja auch keine Autobahnbreite Forststraße mehr hoch.

Jetzt aber zu meinem absoluten Favoriten, wenn man nicht allzu viel Zeit hat, aber dennoch eine anspruchsvolle, schöne Trailrunde absolvieren will.
Den Aufstieg kann man in 4. Phasen beschreiben.

Phase 1 – Warmlaufen: Startpunkt ist an der „Lochmui“ (Lochmühle in Neukirchen). Vom kostenlosen Parkplatz aus (am Sägewerk vorbei) geht es relativ locker los. Bereits nach ca. 300 m folgen wir der Forststraße rechts abbiegend (Kachelstein). Nun geht es erst einmal ca. 2 km, meist fast in der Ebene, die Forststraße entlang.

Phase 2 – Schluss mit lustig: Nach ca. 2,5 km vom Startpunkt lassen wir die Forststraße hinter uns und folgen der Beschilderung nach rechts „Stoißer Alm über Kachelstein“. Bereits nach 400 m überqueren wir eine schmalere Forststraße und folgen weiter der Beschilderung. Den nächsten km geht es schon etwas anspruchsvoller, mal steiler, mal weniger steil eine etwas schmalere Forststraße entlang.

Teisenberg Trailrunning Stoißer
Beginn Phase 2

Phase 3 – Oberschenkelsprenger: Wieder rechts abbiegend folgen wir nach ca. 4 km vom Startpunkt aus weiter der Beschilderung Richtung Stoißer Alm. Die Straße wird jetzt zum abwechslungsreichen Trail mit jeder Menge Wurzeltreppen. Spätestens hier trennt sich die Spreu vom Weizen und die vielen Treppeneinheiten und Skitouren aus dem Wintertraining machen sich bezahlt. Der Berg gibt uns jetzt bis zum Gipfel so gut wie keine Verschnaufpause mehr und es sind nur noch wenige Meter in der Ebene dabei. Ein verlaufen ist eigentlich nicht mehr möglich und wenn Schilder auftauchen, einfach Richtung Stoißer folgen.

Teisenberg Trailrunning Stoißer
Beginn Phase 3

Phase 4 – Pulsmaximierer: Nach ca. 4,9 km vom Startpunkt aus kommt das Grande Finale und ein nicht endender (zumindest gefüllt, den so lang ist er gar nicht) Anstieg beschert uns die letzten harten Meter bis zum höchsten Punkt auf ca. 1333 m ü. NHN. Wer jetzt noch Power hat, der zieht diese Meter jetzt nochmal an, um den Puls nochmal bis zum Maximum auszureizen.
Als Belohnung wird man nach ca. 5,5 km durch einen herrlichen Blick, nach Süd-, Südwest in die Chiemgauer Alpen, nach Osten Salzburg und nach Norden Chiemsee, Waginger See, entlohnt.
Einkehrmöglichkeit bietet die wenige Meter unterhalb liegende, bereits mehrfach erwähnte, Stoißer Alm.
Rückweg zum Parkplatz: Als Trailrunner begibt man sich jedoch eigentlich gleich wieder auf den Rückweg und folgt nun dem Weg nach Osten abwärts, immer den Beschilderungen Neukirchen Lochmühle folgend, um wieder zu unserem Ausgangspunkt zurückzukehren. Die nächsten 1,7 km geht es über schmale Pfade abwärts, bis wir letztendlich wieder auf eine der vielen Forststraßen um den Teisenberg kommen. Es gibt noch ein paar kleinere Querfeldeinpassagen, mit denen man den Trail noch abwechslungsreicher gestalten kann. Aber dazu einfach die Augen offen halten.

Distanz/Zeit/Höhenmeter: ca. 10 km/ca. 65 min/ca. 600


6 Gedanken zu “Teisenberg – Feierabendtrail oder auch „i mua heid unbedingt nu wos macha, hob aber blos wenig Zeit Trail“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s