Hochstaufen – Nicht immer läuft es wie geplant

Für heute hatten wir eigentlich eine der schönsten Überschreitungen geplant, die man bei uns in der Umgebung machen kann, die Staufenüberschreitung.
Von welcher Seite aus man startet und welche der vielen Möglichkeiten man wählt ist Geschmackssache. Wir starteten in Adlgaß und wollten über den Gamsknogel und die Kohler Alm wieder nach Adlgaß zurück.
Der Wetterbericht sagte für heute nicht sonderlich schön, das Radio machte uns in der früh allerdings noch Mut. Am Alpenrand soll sich die Sonne stellenweise durchkämpfen.
Als uns dann aber am Parkplatz schon erste Regentropfen erreichten, kamen bereits Zweifel auf ob diese Vorhersage sich bewahrheiten sollte.

Na ja, hilft eh nix, wir laufen auf der Forstraße immer den Schildern zum Hochstaufen folgend. Nach ca 3km verlässt man die Forstraße nach links, Richtung Steiner Alm/Hochstaufen.
Kurzer Blick auf die Uhr: 23 Minuten, läuft ganz gut heute.

Wir lassen das Bayerische Stiegl und die Abzweigung zur Steiner Alm links liegen und halten uns rechts Richtung Staufen. Jetzt wirds steiler und felsiger, gut so.
Als wir aus dem Wald kommen wird das Wetter zunehmend schlechter, der Wind weht richtig heftig und es regnet, mal stärker, mal schwächer.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmWir geben Gas, richtig warm sind wir nämlich nicht angezogen. So wird es wenigstens nicht allzu kalt. Kurze Zeit später erreichen wir auch schon den Gipfel, schnell durchs hölzerne Tor, Schrein oder was auch immer das sein mag und rauf zum Gipfel.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmWir stoppen die Uhr bei 1:07h. Nicht schlecht für uns, immerhin neue persönliche Bestleistung. Die Stunde müsste mit etwas lockereren Füßen wie heute und mit noch ein bisschen mehr Plagerei doch zu packen sein. Müssen wir wohl mal testen…

Hier oben ist das Wetter allerdings jetzt auch nicht besser. Es weht extrem stark, ist saukalt und es regnet noch immer. Ein Blick Richtung Zwiesel, der richtig im Nebel hängt lässt uns eine Entscheidung treffen: „Heid ned“.
Ohne warme Jacke und Handschuhe kann das schnell richtig ungemütlich werden, wir laufen also wieder den gleich Weg hinunter.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmHochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmWieder am Bayerischen Stiegl angekommen beschließen wir, nachdem es mit der Überschreitung schon nichts geworden ist, noch ein paar Kilometer dran zu hängen.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmWir laufen auf super schönen Trails zur Steiner Alm hinunter. Der Staufen aus dieser Perspektive, einfach eine Schau.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmHochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmHochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmHinter der Steiner Alm geht es wieder bergauf und wir folgen hier den Schildern in den Wald hinab Richtung Anger/Fürmann Alm bzw Adlgaß/Frillensee.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmDie nächste Abzweigung ist nicht beschildert. Hier geht es geradeaus auf die Forstraße, tendentiell die richtige Richtung für uns, und nach rechts geht ein schmaler Pfad in den Wald. Was für eine Entscheidung? Ab auf den schmalen Pfad! Der macht Spaß zu laufen, führt uns allerdings immer weiter weg vom Frillensee. Nach ca 10 Minuten treffen wir auf einen Forstraßengabelung. Hier geht es jetzt links wieder in Richtung Adlgaß. 150 anstrengende Höhenmeter legen wir nochmal zurück bis wir auf die Straße treffen die wir schon vor 2 Stunden Richtung Staufen hochgelaufen sind. Bergab folgen wir jetzt allerdings nicht der Forststraße, sondern dem schmalen Trail Richtung Frillensee. Diesen umrunden wir halb und laufen dann auf dem Waldlehrpfad zurück Richtung Adlgaß.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmHochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmWir haben auch noch was gelernt: Sogar a Wildsau hupft weiter wie wir.

Hochstaufen, Adlgaß, Adlgass, Steiner AlmAuch wenn es heute nicht die Überschreitung hat sein sollen, ist es doch noch eine schöne Runde mit ein paar Kilometern und Höhenmetern geworden.

Distanz/Zeit/Höhenmeter: 17 km/3:00 h/1300 hm

Fazit: Nur ein schlechter Plan erlaubt keine Änderung

GPS-Track von Hochstaufen – Nicht immer läuft es wie geplant


3 Gedanken zu “Hochstaufen – Nicht immer läuft es wie geplant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s