Skitouren-Opening im Heutal

Das Heutal – ein Schneeloch im letzten Winkel der Chiemgauer Alpen oberhalb von Unken.
Wenn es schon nirgends mehr geht, oder wie heute, noch nirgends, im Heutal geht immer was!

Bei dem bescheidenen Schneefall der letzten Tage beschränkte sich die Tour zwar nur auf die Piste, aber mit ein bisschen Kunstschneeunterstützung und wenn man gut aufpasst, kommt man fast ohne die grässlichen Geräusche durch, die einem durch Mark und Bein  gehen, und den frischen Skiservice umsonst sein lassen.

Es herrschten zwar nicht die optimalsten Bedingungen, aber um am Freitag Nachmittag die ersten Höhenmeter auf Schnee zu machen, wars doch ganz ok!

Ach ja, und unserm Skitouren-Begleithund, dem Fuzzi, dem ist es sowieso Wurscht ob noch wo was Grünes rausschaut. Hauptsache Vollgas voraus den Hang runter fetzen.

Pro Aufstieg macht man hier in etwa 550 Höhenmeter.
Wenn man bei ausreichender Schneelage auf der gegenüberliegenden Seite bis aufs Wildalphorn aufsteigen kann, ist es übrigens eine durchaus lohnende Skitour.

Einziger Wermutstropfen der Tour: die 5 Euro Parkgebühr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s